18SX

18SX - Saxony (Sachsen)

Autor

Wolfram Janich

Veröffentlichung

2003

Gebiet

Königreich Sachsen

Privatgesellschaften

8 (im Startpaket)

Kleine Gesellschaften

keine

Aktiengesellschaften

13 (maximal 10 im Spiel)

Spielplangröße

98 Felder ( 123 total)

Fernverbindungen

Phase 2/5/7

Bank,

11.000 Mark

Gleisplättchen

gelb, grün, braun, grau

Aktienmarkt

2D

 

Historischer Hintergrund

1837 wurde im damaligen Königreich Sachsen die erste deutsche Fernbahn von Leipzig nach Dresden gebaut. Die gesamte Strecke wurde am 7. April 1839 eröffnet. Sie wurde von der privaten Leipzig-Dresdener Eisenbahngesellschaft erbaut. Andere privat finanzierte Eisenbahngesellschaften sollten bald folgen. Die spezielle geomorphologische Struktur Sachsens führte zu vielen neigungs- und krümmungsreichen Strecken. Tiefe Taleinschnitte wurden durch imposante Brückenbauwerke (Viadukte) gemeistert. Dadurch war der Streckenbau natürlich sehr kostspielig, was zu finanziellen Problemen bei vielen Eisenbahngesell-schaften. So sah sich der Sächsische Staat schließlich gezwungen den Eisenbahnverkehr selbst in die Hand zu nehmen.

 

Charakteristisch für Sachsen ist das umfangreiche Schmalspur-Streckennetz, vor allem im Erzgebirge. Einige dieser Strecken werden auch heute noch mit Dampfloks betrieben.

Kurze Spielbeschreibung

Die zu Spielbeginn verfügbaren Eisenbahngesellschaften starten alle als kleine Aktiengesell-schaften. Sobald sie ihre historische Streckenverbindung gebaut haben, können sie in große Aktiengesellschaften umgewandelt werden. Dies bedeutet nicht nur frisches Kapital für die Gesellschaft sondern auch Vorteile beim weiteren Streckenbau, dem Betrieb von Nebenbah-nen und auch beim Lokkauf.

Beim Streckenbau kann zwischen eingleisiger und zweigleisiger Strecke entschieden werden. Während der Bau der eingleisigen Strecke billiger ist, fährt ein Zug auf einer zweigleisigen Strecke mehr Rendite ein. Ein späterer Ausbau eingleisiger Strecken auf zweigleisige Strecken ist unter bestimmten Bedingungen möglich.

 

Eine Besonderheit von 18SX sind die Gleisplättchen. Da die meisten Stecken in Sachsen Kurven aufweisen, befinden sich auf den Gleisplättchen außerhalb der Städte nur Kurven. Einzige Ausnahme hiervon sind die sogenannten „Viadukt“-Plättchen, die als Gerade zum Einsatz kommen. Hierdurch werden Strecken verkürzt, was bei den verwendeten „Hex“-Loks natürlich positiv bei den Einnahmen aus den Strecken auswirkt.

 

Die oben erwähnten Nebenbahnen werden durch vier violette Hexfelder auf dem Spielplan dargestellt. Sobald eine Eisenbahngesellschaft ein solches Hexfeld an ihr Streckennetz anbin-det, erhält sie einen Nebenbahnmarker auf ihren Besitzbogen. Für jeden dieser dort befindli-chen Nebenbahnmarkern erhält sie zu Beginn ihrer Betriebsrunde ein festes Einkommen.

 

Zu Spielbeginn werden acht Eisenbahnkonzessionen und acht Privatgesellschaften verkauft. Jeder Spieler muss in der ersten Aktienrunde mindestens eine Konzession und ein Privatge-sellschaft erwerben. Die Konzessionen berechtigen zur Eröffnung der entsprechenden Eisen-bahngesellschaft und garantieren den Direktorposten bis zum Kauf der ersten Lok der dritten Lokgenerations (H8-Lok), selbst wenn ein anderer Spieler mehr Aktienanteile besitzt. Die Privatgesellschaften können ab der grünen Phase an Eisenbahngesellschaften verkauft werden. Letztere können dann die Sonderfunktionen ihrer Privatgesellschaften nutzen.

 

Ebenfalls ab der 3. Phase kann der Direktor einer kleinen Aktiengesellschaft entscheiden, diese an die Staatsbahn abzutreten. Dies wird in der Regel immer dann gemacht, wenn zu erkennen ist, dass eine Gesellschaft privates Kapital des Direktors benötigt, bevor eine Um-wandlung in eine große Aktiengesellschaft möglich ist. Mit der ersten derartigen Aktion wird die Königlich Sächsische Staatliche Eisenbahn gegründet. Je nachdem wie viele keine Ei-senbahngesellschaften verstaatlicht werden, kommen neue, sogenannte „späte“ Einbahnge-sellschaften ins Spiel. Sie repräsentieren Eisenbahngesellschaften aus den Nachbarländern und haben die gleiche Funktionalität wie die großen Aktiengesellschaften.

 

Mamuntisunio, el photonius - Jalium calaniluitus