Neuigkeiten



Reduktion der angebotenen Spiele

Aufgrund der Erfahrung mit der Schwarmfinanzierung von 18DO-Dortmund habe ich mich entschlossen, alle meine eigenen Spiele nach und nach über den gleichen Weg zu veröffentlichen. Allerdings ist eine Schwarmfinanzierung auch mit einem erhelblichen zeitlichen Aufwand verbunden. lDas bezieht sich nicht nur auf die Vorbereitung, sondern auch auf die Abwicklung der eingegangenen Bestellungen. Ich gehe davon aus, das zunächst nur ein Spiel, später vielleicht auch zwei Spiele pro Jahr so erscheinen werden. Daher werde ich nach wie vor noch handgefertigte Spiele in geringem Umfang produzieren. Einige Exemplare werden auf der SPIEL 22 verfügbar sein. 

Für die aus dem Sortiment gestrichenen Spiele werde ich versuchen einen Kooperationspartner zu finden bzw. Lizenzen vergeben. Zur Zeit ist 18SX-Saxony bei SPIELWORXX in Bearbeitung. Die ursprünglich für dieses Jahr vorgesehene Veröffentlichung musste leider auf 2023 verschoben werden.


18DO-Dortmund

Von diesem Spiel ist nur noch eine geringe Anzahl von Exemplaren vorhanden. 18DO-Dortmund wird auf der SPIEL verfügbar sein. Ansonsten kann das Spiel als Addon zu 18NAMIBIA auf GAMEFOUND bestellt werden. /


18Namibia

Hierbei handelt es sich auf eine Weiterentwicklung von 1895 Namibia. Das Spiel war ursprünglich  für drei Spieler konzipiert worden. Durch die Erweiterung um eine Einsenbahngesellschaft sowie zwei Minengesellschaften ist 18Namibia jetzt auch für vier Spieler geeignet. Daneben wurden die Geländekosten reduziert, so dass sich jetzt für die einzelnen Gesellschaften verschiedene lukrativen Strecken anbieten. Es gibt zwei Spielpläne, einer davon ist für 3 und 4 Spieler, sowie für die Verwendung der Minengesellschaften vorgesehen. Bei dem anderen, wird auf die Minengesellschafen verzichtet, dafür ist er für 2 und 3 Spieler geeignet. Beim Spiel mit 2 Spielern micht noch ein Dummy-Spieler, der INVESTOR mit. Dessen Aktionen in der Aktionerunde sind komplett geregelt, so dass hier kein Spieler eingreifen muss. In der Oüperationsrunde wechseln sich dann die beiden Spieler mit der Leitung der Aktiengesellschaft des INVESTORs ab. Da weder der INVESTOR noch seine zugeloste Aktiengesellschaft über Geld verfügen, wird die Spielzeit durch die Aktionen des INVESTORS kaum beeinflusst.


Die Schwarmfinanzierung für 18Namibia erfolgt über GAMEFOUND. Dort kann man sich über folgenden Link


https://gamefound.com/projects/marflow/18namibia


vorab über weitere Details informieren. Die Kampagne beginnt am 1. September 2022 und läuft ca. 3 Wochen.



1837-Saxonia

Dies ist das überabeitet 18SY-Saxony. Der Spielablauf wurde deutlich gestrafft und es gibt nur noch einen Gleistyp. Die gebogenen Strecken und die Brücken wurden allerdings beibehalten. Zusätzlich gibt es einen zweiten, um ein Drittel kleineren Spielplan für 2 bis 3 Spieler. Das Spiel wird bei Spielworxx erscheinen.


18BS - Baltic  Sea

Aufgrund der Projekte 18DO-Dortmund, 18Namibia und 1837-Saxonia musste ich die Vorbereitung für 18BS-Baltic Sea unterbrechen. So wird es wahrscheinlich erst in der zweiten Hälfte mit den Testspielen beginnen können.

Diese Spiel beruht auf einer Idee des Authors von  1893 Cologne,  Edwin Eckert. Der Spielplan zeigt die Ostsee (Baltic Sea) mit allen angrenzenden Staaten.  Pro Staat existiert im Spiel eine Staatsbahn als Aktiengesellschaft. Die privaten Vorläufergesellschaften kommen im Spiel  als Privatgesellschaften  mit spezifischen Funktionen vor. Das besondere an  18BS - Baltic Sea sind einmal die Eisenbahnfähren, mit denen Züge über die Ostsee transportiert werden können und die unterschiedlichen Spurweiten.  Für jede dieser beiden Spurweiten ist ein Bereich auf dem Spielplan reserviert. Da alle für alle Staatsbahnen eine bestimmte Spurweite festgelegt ist, können diese zunächst nur in dem  ihrer Spurweite zugeordneten Bereich aktiv sein. Ab einer bestimmten Phase  können die Staatsbahnen dann Spurwechselanlagen erwerben, die es ihnen ermöglicht, ihre Zügen auch im jeweils anderen Bereich des Spielplan fahren zu lassen. 


Neuigkeiten August 2022